2014-08-19

reiheM: Pilgrimage from Scattered Points

reiheM präsentiert:
Film + Konzert
Pilgrimage from Scattered Point
Luke Fowler & Richard Youngs

28. August 2014 / Donnerstag / 20 h


Filmforum NRW im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, Köln

Film
“Pilgrimage from Scattered Points”

über Cornelius Cardew

Regie: Luke Fowler

GB, 2006, 45 Min. (OF englisch)

Der Regisseur ist anwesend.

Konzert

Luke Fowler & Richard Youngs

Auch in diesem Sommer laden die reiheM und das Museum Ludwig zu einem Musik-Filmprogramm in das Filmforum NRW im Museum Ludwig ein. “Pilgrimage from Scattered Points” ist ein Film über den englischen Komponisten Cornelius Cardew (1936-1981) und das Scratch Orchestra, das Cardew gemeinsam mit Michael Parsons und Howard Skempton 1968 gegründet hat. “Musikalische Enthusiasten”, die beileibe keine professionellen MusikerInnen waren, sondern StudentInnen, Büroangestellte usw., schufen zusammen mit MusikerInnen und KomponistInnen eine einzigartige Form der Konzeption und Durchführung neuer musikalischer Praktiken, die weitreichende Wirkungen bis heute zeigen.

Luke Fowler und Richard Youngs haben ein kollaboratives Musikprojekt gegründet, das in Folge des Beitrags von Youngs zu Fowlers neuestem Film “The Poor Stockinger” (2012) sowie dem vorangegangen Kurzfilm “Another Day In Gravity” (2009) entstand. Das Duo zeichnet sich durch seine Hingabe zu analoger Synthese und einem analogen Aufnahmeprozess aus, bei dem sie stark auf Improvisation und konzeptuelle Strategien zurückgreifen.


2014-08-12

a-musik Spätkauf: JB - Marat Beltser & Echo Ho

a-musik Spätkauf: JB - Marat Beltser 6 Echo Ho

Donnerstag 04.09.2014

ab 19 Uhr

Der Laden ist bis 22 Uhr geöffnet.

JB

Marat Beltser & Echo Ho are going to celebrate their wild selections of music, with emphasis on music coming from the underground scenes of Jerusalem and Beijing.
Alongside all delicious nosies and suspicious tunes from their private collections, Echo will introduce her debut LP "Still Noise 01" and few young tracks of her new solo project 'zo-on slows'.

Marat Beltser is a Cologne based artist. at the time being his artisitc interest his the idea of 'present', regarding gift and time. The musical backround of Marat comes mainly from the time living and studying in Jerusalem and being a resident DJ at coffee/vinyl/hummus shop "Uganda", a place that is a home to the subculture life in Jerusalem.

Echo Ho is a Cologne based interdisciplinary artist and composer. Her artistic practice often shows a complex migrational context and conceptual links of culturally diverse materials and artistic discipline. As a musician she works with field recordings, experimental eclectroacoustic composition, she performs live and colaborates with musicians from around the globe. Between 2007 to 2013, Echo Ho re-invented the oldest traditional Chinese string instrument 'Gu Qin' into a 'Slow Qin'. Since 2014 she has been created a electro solo project 'zo-on slows', songs are constructed by merging field recording with digital noises and vocal performance, fusing club and pop rhythms and tunes.


2014-08-01

a-musik staff picks july 2014

John Chantler, Even Clean Hands Damage the Work LP (Room40)
Copeland, Because I'm Worth It LP (Not on Label)
The Group, The Feed-back LP/CD (Schema)
Holly Herndon, Body Sound 10" (Infinite Greyscale)
Ill Till / Prince Zimbo, Kleines Reimmaleins bis Fünf / Heh! LP (Not on Label)
Lawrence Le Doux, Terrestre 12" (Vlek)
Lord Tang, EP1 MLP (ALARM)
Meridian Brothers, Salvadora Robot 2LP/CD (Soundway)
OOIOO, Gamel 2LP/CD (Thrill Jockey)
Leslie Winer, Witch LP (Superior Viaduct)


2014-07-31

a-musik Spätkauf "Musik von einem anderen Stern"

a-musik Spätkauf "Musik von einem anderen "Stern" mit dem Siffcityrocker (Tapeclub Köln)

Donnerstag, 07.08.2014

Der Laden ist bis 22 Uhr geöffnet.

ab 19 Uhr

Das wird ein Fest! Der Siffcityrocker, seines Zeichens Präsident des Tapeclub Köln, leidenschaftlicher Mülltonnidiot und langjähriges Spätkauffeierbiest, wechselt für einen Abend auf die andere Seite des Tresens und wird uns mit Musik über Planeten, Sonne, Mond und Sterne beglücken. Vinyl only.

2014-07-03

a-musik staff picks june 2014

Ambarchi/O'Malley/Dunn, Shade Themes From Kairos 2LP (Drag City)
Jef Gilson et Malagasy, S/t 5LP/4CD (Jazzman)
Angkanang Kunchai with Ubon-Pattana Band, Isan Lam Plearn LP/CD (EM Records)
Kemialliset Ystävät, Alas Rattoisaa Virtaa LP (Dekorder)
Malayeen, S/t LP (Discrepant)
Quasi Dub Development, Little-Twister vs Stiff-Neck LP/CD (Pingipung)
Sani Mamman, Taaritt LP (Sahel Sounds)
Sleaford Mods, Divide and Exit LP/CD (Harbinger Sounds)
The Soundcarriers, Entropicalia LP/CD (Ghost Box)
V.A., Bosporus Bridges - A Wide Selection of Turkish Jazz and Funk 1969-1978 LP (Twimo Records)



2014-06-23

a-musik Spätkauf "At the Crossroads of Haitian Music"

a-musik Spätkauf "At the Crossroads of Haitian Music" mit Peter Scheiffele

Donnerstag 03.07.2014

Der Laden ist bis 22 Uhr geöffnet.


ab 19 Uhr

Ay Bobo! Das Herz der haitianisch-kreolischen Kultur ist der Vodou und seine politisch-religiösen Riten: ein transatlantischer Synkretismus, entstanden aus dem Kampf gegen die Sklaverei. Wie schon vor, während und nach der Haitianischen Revolution (1791-1804) spiegelt sich im Vodou, bis Heute, die politisch-kulturelle Widerstandskraft und Vielfalt des karibischen Inselstaates mit seiner stolzen und verarmten Bevölkerung wieder. Peter Scheiffele folgt dem Vodou und seinen musikalischen Verästelungen, dem Rara, Mini-Jazz, Kompas oder Méringue - letztlich, um wieder beim Vodou neu anzufangen. Ay Bobo!

2014-06-05

Florian Hecker live im Kunstverein Düsseldorf

Dienstag 10.06. Florian Hecker live: Rearranged Playlist as Auditory Scene Synthesis
Düsseldorf, Kunstverein
Beginn 20:00 Uhr




















Florian Hecker works largely with synthetic sound in performance, installation and publications dealing with specific compositional developments of post-war modernity, electroacoustic music as well as other, non-musical disciplines. Rearranged Playlist as Auditory Scene Synthesis to be performed live on Tuesday, June 10th at 8 p.m. at Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen is Florian Hecker's artistic contribution to the Kunstverein’s recent group exhibition Zum Beispiel “Les Immatériaux” referencing the famous historical exposition Les Immatériaux (1985), then curated by French philosopher Jean-François Lyotard at Centre George Pompidou.

2014-06-02

a-musik staff picks may 2014

Fatima Al Qadiri, Asiatisch LP/CD (Hyperdub)
Austin Buckett, Grain Loops LP (Room40)
Cannibal, S/t LP (Primary Information)
Pascal Comelade, Degenaration Electronics 1979-83 5LP (Vinyl-On-Demand)
Datashock, Keine Oase in Sicht 2LP (Dekorder)
Arnold Dreyblatt, Choice LP (Choose Records)
Killing Sounds, S/t 2x12" (Blackest Ever Black)
Felix Kubin, Filmmusik 2LP (Gagarin)
Sleaford Mods, Retweeted 2LP (Salon Alter Hammer)
Ü, Doobedoo Dub'e'Dope LP (Ideal Recordings)

 

Aufstieg in die 3.Liga

In einem der unglaublichsten Spiele, die jemals auf diesem Planeten stattgefunden haben, hat Fortuna Köln gestern Nachmittag in München den Aufstieg in die 3.Liga geschafft. Wie es sich bei historischen Ereignissen gehört, waren wir, zumindest teilweise, vor Ort - der Rest weilte beim reiheM-Abend im Stadtgarten.















Und hier eine Reisebericht von Colonel Kranz, allseits bekannt von den letzten beiden Bassneval-Sitzungen: http://youtu.be/VgbtVBz0sX0

2014-05-15

a-musik Spätkauf mit Philip Marshall (The Tapeworm, UK)

a-musik Spätkauf mit Philip Marshall (The Tapeworm, UK)

Donnerstag 05.06.2014

Der Laden ist bis 22 Uhr geöffnet.

ab 19 Uhr


London-born Philip Marshall is a freelance graphic designer and art director for print and digital, working mostly in the music and fashion industries. Clients include Comme des Garçons, Dover Street Market, David Sylvian, Ostgut Ton and Zang Tumb Tuum. He has collaborated with the likes of Wolfgang Tillmans, Paul Morley and Chris Bigg. He holds the title Minister of Nothing in the Kingdoms of Elgaland-Vargaland and is a third of 3-33.me.

Marshall is also a member of the Touch audio/visual publishing project, founded in 1982 by Jon Wozencroft. From overseeing the publisher’s online direction, Marshall’s work with Touch has extended to cover art for sister label Ash International, sound design, event promotion and running his own tape-only label, The Tapeworm.

The Tapeworm - www.tapeworm.org.uk - was founded in 2009. Its mission: to approach artists from as wide a musical base as possible, and ask them to contribute a cassette, recorded with the dynamics, limitations and history of the format in mind, to its catalogue. Contributors to the 60+ releases thus far include Fennesz, Dylan Carlson, Pye Corner Audio, Old Apparatus, Philip Corner, Leslie Winer, Stefan Goldmann, Andrew Poppy, Chris Connelly, John Butcher and Simon Fisher Turner.

On June 5th 2014 at a-musik shop, a selection of these tapes, alongside other personal favourites from the past 40 years, will be mangled through two dirty Korg delay boxes. Hiss to the fore, baby!

2014-05-03

A-Musik Spätkauf mit Sun Ra

This Planet is Doomed - 100 Jahre Sun Ra
mit Frank Dommert und Wolfgang Brauneis

Donnerstag 8.5.2014, ab 19h im a-musik shop , der Laden ist bis 22h geöffnet.

Runde Geburtstage berühmter Komponisten werden hierzulande gerne und ausgiebig gefeiert. Man denke nur an das Brimborium zu John Cages Hundertstem 2012 oder Richard Wagners Zweihundertstem 2013. Im Vergleich dazu herrscht anlässlich des hundertsten Geburtstages von Sun Ra in diesem Jahr das große Schweigen - Afrofuturismus ist der Deutschen Sache nunmal nicht.

Da gilt es selbstredend gegenzusteuern. Am 22.05.2014 wäre der Sun Ra 100 Jahre alt geworden. Wir ziehen die Feierlichkeiten ein paar Tage vor und stoßen zum Spätkauf am Donnerstag, den 08.05. auf einen der größten Heroen der a-musik-Belegschaft an. Frank Dommert und Wolfgang Brauneis bringen dazu ihre Lieblingsscheiben von Sun Ra mit.

at night I sleep my sleep
and dream my dreams
reach into the darkness
and touch the stars
place them in new places
where I would have them
pattern them into another design
of another tomorrow's destiny

(Sun Ra, touch the stars)
Am 25.5.2014, 20h spricht Klaus Theweleit zu Sun Ra im King Georg. Vor und nach dem Vortrag Sun Ra von Schallplatte mit Tim Elzer & Frank Dommert.

a-musik staff picks april 2014

Die Partei, La Freiheit des Geistes LP/CD (Bureau B)
Farben & James DinA4, Farben Presents James DinA4 LP/CD (Faitiche)
Millie & Andrea, Drop the Vowels 2LP/CD (Modern Love)
Ron Morelli, Periscope Blues LP (Hospital Productions)
The Orchestra of Futurist Noise Intoners, S/t 2LP (Sub Rosa)
Oneohtrix Point Never, Commissions I 12" (Warp)
Simon James Phillips, Chair LP (Room40)
Marcus Schmicker & Julian Rohrhuber, Politiken der Frequenz LP/CD (Editions Mego)
Sun Ra & His Astro-Infinity Orchestra, Other Strange Worlds LP (Roaratorio)
Jan St. Werner, Split Animal Sculpture 10" (Infinite Greyscale)

 

2014-04-14

Felix Kubin, live, King Georg, Köln

Samstag 19.4. Felix Kubin, live

King Georg, Köln

+ DJs Frank Dommert (a-musik) & Uwe Welter (Groove Attack Recordstore)

Samstag 19.04.2014
Einlass: 20.00h / Beginn: 21.00h
Abendkasse: 12,- €



2014-04-10

reiheM: Fr 11.4. Gratkowski/Nabatov/Schmickler + chdh

reiheM präsentiert:

Gratkowski / Nabatov / Schmickler

chdh (Cyrille Henry & Nicolas Montgermont)

Freitag, 11. April 2014
Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3
20.30 Uhr
Eintritt: • 10,-

I    Gratkowski / Nabatov / Schmickler (D)
Frank Gratkowski (reeds), Simon Nabatov (prepared piano), Marcus
Schmickler (computer)

II     chdh (F)
Cyrille Henry (computer/visuals) & Nicolas Montgermont
(computer/visuals)

www.reihe-M.de

Vorschau:

1. Juni 2014 Stadtgarten Köln: VATICAN SHADOW (USA) / HELM (UK) /
SENKING (Köln) / TITANOBOA (Köln)

18. Juni 201014 KunstStation Sankt Peter: ELIANE RADIGUE (F)  - Werke für
akustische Instrumente aus ihrer Reihe OCCAM und ein elektronisches
Stück

reiheM - Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien - Köln wird veranstaltet von Mark e.V. und gefördert durch das Kulturamt Köln sowie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend,
Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

2014-04-02

Rettet das Gebäude 9

Eigentlich haben wir nicht mehr damit gerechnet, dass uns eine kulturpolitische Lokalnachricht noch groß aus dem Konzept bringen kann. Zu viel hat sich in den letzten, sagen wir, 15 Jahren in Köln ereignet; an Schließungen, Streichungen, Einstürzen, Umzügen, Aufgaben und Bedeutungsverlusten. Die Intensität, mit der versucht wird aus dieser nominellen Millionenstadt eine gefühlte 200.000-Einwohnerstadt zu machen, ist unverändert hoch.

Und doch - als wir hörten, dass das Gebäude 9 geschlossen werden soll, dachten wir, uns trifft der Schlag. Nicht nur, weil es sich um einen der wichtigsten, interessantesten und liebenswertesten Kulturorte dieser vermeintlichen Metropole handelt. Sondern auch, weil uns eine langjährige Freundschaft mit dem Gebäude 9 verbindet. Und das von Beginn an: kurz nach der Gründung sowohl von a-musik als auch des Gebäude 9 fand dort im Sommer 1997 das erste a-musik Festival statt. 2005 feierten wir im Gebäude 9 unser Zehnjähriges, 2010 unser Fünfzehnjähriges - und 2015 würden wir sehr gerne auch die Sause zu unserem Zwanzigjährigen an der Deutz-Mülheimer Straße steigen lassen. Ebenso soll der von unserem werten Mitarbeiter organisierte Bassneval in diesem Jahr nicht zum letzten Mal im Gebäude 9 stattgefunden haben!

Von daher unser eindringliche Bitte: Unterstützt bitte diese Online-Petition zum Erhalt des Gebäude 9. Informiert euch auf dieser Facebook-Seite zur Rettung des Gebäude 9. Und haltet die Augen und Ohren auf, um mitzubekommen was sich diesbezüglich in den nächsten Tagen und Wochen tun wird.